Easthawk Ranch

Urlaub, Wanderreiten, Kurse, geführte Ritte ...

... in Hetzendorf, Gemeinde Betzenstein !

Kinder und Pferde Zossen Bande Reitunterricht Ferientage Kindergeburtstage Ponyführen Anmeldung

Zossenbande

Kinderreiten Easthawk-Ranch Zossen Bande Jede Zossen Bande ist ein fester Kurs mit 5 Einheiten (je 60 Minuten) und findet einmal pro Woche außerhalb der Ferien statt.
Wir bieten 4 Kurse: Dienstag oder Donnerstag ab 14.30 oder 16.00 Uhr
Mindestteilnehmer: 3 Kinder
Kosten: 75 €

Der erste Kurs startet ab: 22.01.2020


Zossen Bande - Was bedeutet das?

Zossen ist ein altes Wort für Pferde welches heutzutage leider als eine eher belustigende Bezeichnung für ein Pferd genutzt wird. Bande ist ein anderer Ausdruck, der oft auch scherzhaft für eine Gruppe gleich gesinnter Menschen (häufig Gruppe Jugendlicher), die gemeinsam etwas unternehmen wollen steht.
Da Kinder gerne gemeinsam etwas erleben und dabei eben auch lustig unterwegs sind entstand somit die Idee der Zossen Bande.



Zossen Bande - Was wird gemacht?

Hier steht nicht das Reiten im Vordergrund, sondern das ganze Drumherum ums Pferd, kombiniert mit Spiel und Spaß.

Wir holen das Pferd gemeinsam vom Paddock oder der Koppel, putzen und satteln gemeinsam das Pferd. Zuvor bauen in der Halle einen Spielbereich auf, indem sich die Kinder die nicht auf dem Pferd sitzen später Gefahrenlos aufhalten können.
Auch das Reiten kommt nicht zu Kurz, denn die Kinder kommen dann abwechselnd, nacheinander aufs Pferd. Die anderen Kinder bekommen in Ihrem Spielfeld verschiedenen Aufgaben oder Spiele. Gelegentlich werden auch Ausritte in die Natur gemeinsam Unternommen.
Am Ende der Stunde Versorgen wir gemeinsam noch das Pferd und entlassen dieses wieder zu seine Kumpel in die Herde. Danach räumen wir gemeinsam noch unseren Spielbereich in der Halle auf und alle weiteren Utensilien die wir mit dem Pferd benötigt haben auf.



Zossen Bande - Warum?

In den großen Reitschulen ist es meist so dass Ihr Kind ein gesatteltes Pony bekommt und keine Gelegenheit hat das Pferd wirklich kennenzulernen.
Oder es folgt zu Anfang eine Longenstunde nach der anderen, dies wird sehr schnell langweilig.
Aber zum Reiten gehört sehr viel mehr als nur auf dem Rücken der Pferde oder der Ponys zu sitzen.

Unsere Pferde kennen den Umgang mit den Kindern. Sie sind jahrelang darauf geschult mit Kindern die auch mal unachtsam an ihnen kreischend vorbei toben problemlos und ohne groß zu erschrecken zurecht zu kommen. Dies ist keinesfalls für Pferde selbstverständlich.

Bei der Zossenbande ist es das Ziel das komplette Drumherum genau so mit zu erlernen wie auch das Vergnügen mit und auf dem Pferd. Das ganze spielerisch und mit viel Spass und Abwechslung gestaltet.
Die Kinder lernen somit gemeinsam und von Anfang an das Leben, das Verhalten und die Sprache der Pferde so wie den respektvollen Umgang mit diesen Tieren kennen und erfahren so auch das ein Pferd ein gefühlvolles Lebewesen und kein "Sportgerät" ist.

Meine Erfahrung hat gezeigt das hier eine Stunde völlig ausreichend ist und die Kinder danach auch gut ausgelastet sind.
Gerade den jüngeren Teilnehmer der Zossen Bande ist es Entwicklungspsychologisch oft gar noch nicht möglich sich so lange zu Konzentrieren. Jedes Kind lernt in seinen eigenen Tempo die Welt um sich herum Kennen. Die geistige und motorische Entwicklung ist daher bei jedem Kind anders - der eine kann besser feine Dinge basteln, der andere kann besser sein Gleichgewichtig halten, der nächste kann seine Stärken im sprachlichen Ausdruck.

Durch diese Art den Umgang mit dem Pferd zu erleben lernen die Kinder gemeinsam Aufgaben zu bewältigen und sich gegenseitig zu Hefen und zu unterstützen.
Durch verschiedene Übungen Boden und auf dem Pferd kann das Gleichgewicht und die Koordination der Kinder geschult werden. Das theoretische Wissen rund ums Pferd kann man so spielerisch erlernen. Auch die eigene Kreativität so wie die Selbständigkeit und das eigene Verantwortungsbewusstsein können hier in der Gruppe und dem Umgang mit dem Pferd gefördert werden.

In den ersten sieben Jahren seines Lebens befindet sich das Kind in der sogenannten sensomotorischen Entwicklungsphase: Es erfährt seine Umwelt über Wahrnehmung und Bewegung. Das Gehirn wird über Bewegung stimuliert. Je mehr verschiedene Bewegungsmuster sich ein Kind in dieser Lernzeit aneignet, je besser seine Raumorientierung wird, umso leichter kann es später beispielsweise Schreiben und Lesen lernen.

Genau deshalb weiche ich hier von meiner generellen Überzeugung, dem individuellen Einzelunterricht ab und möchte hier den Kindern in übersichtlichen festen Kleingruppen die Möglichkeit geben zusammen mit Gleichgesinnten die Welt der Pferde zu Entdecken und zu erleben.



Zossen Bande - Was wird benötigt?

An sich nicht viel. Zweckmäßige, bequeme Kleidung die dreckig werden darf genügt. Wichtig sind feste, knöchelhoche Schuhe mit guten Profil und leichten Absatz wie z.B Wanderschuhe oder Winterschuhe - Bitte KEINE Gummistiefel, die rutschen auf dem Pferd vom Fuss. Bitte witterungsangepasste Kleidung! Wenns kalt ist auch gerne Schnee- oder Skihosen und warme Handschuhe!
Reithelme habe ich zum Ausleihen vorhanden!

In den ersten sieben Jahren seines Lebens befindet sich das Kind in der sogenannten sensomotorischen Entwicklungsphase: Es erfährt seine Umwelt über Wahrnehmung und Bewegung. Das Gehirn wird über Bewegung stimuliert. Je mehr verschiedene Bewegungsmuster sich ein Kind in dieser Lernzeit aneignet, je besser seine Raumorientierung wird, umso leichter kann es später beispielsweise Schreiben und Lesen lernen.