Easthawk Ranch

Urlaub, Wanderreiten, Kurse, geführte Ritte ...

... in Hetzendorf, Gemeinde Betzenstein !

Wanderreiten Packliste Wanderreitstation

Wanderreiten, was ist das?

Wanderreiten1 Als Wanderreiten bezeichnet man mehrtägige Wanderungen zu Pferd. Im Mittelpunkt stehen dabei das Naturerlebnis, die langsame, ursprüngliche und umweltfreundliche Art des Reisens, das bessere Kennenlernen sowohl der Landschaft als auch des Pferdes, mit dem man beim Wanderreiten den ganzen Tag zusammen ist und von dessen Wohlergehen das Ankommen am Ziel entscheidend abhängt.

Wir übernachten bei Wanderritte immer auf Höfen, die Übernachtungsmöglichkeit für Pferd und Reiter bieten, diese nennt man auch Wanderreitstationen. Auch ist es Möglich ohne Wanderreitstationen einen Wanderritt abzuhalten, wo man dann einfach schauen muss wo man unterkommt oder wo man zelten darf, wir halten jedoch von dieser Art des Wanderreiten nicht sehr viel.
Unser benötigtes Gepäck nehmen wir auf unserem Reitpferd in Satteltaschen die vor und hinter dem Sattel befestigt sind mit.

Wanderreiten gilt als die älteste Form der Nutzung des Pferdes durch den Menschen. Es setzt ein ausgebildetes, gehorsames und verkehrssicheres Pferd mit ausreichende Tragfähigkeit des Rückens und ein stabiles Fundament, sowie gesunde Beine voraus.


Vorbereitung und Durchführung:

Es ist hier nicht sinnvoll einfach mal drauf los zu reiten. Eine entsprechende Vorbereitung von Pferd und Reiter für einen sicheren und entspannenden Ritt ist hier eine erforderlich Maßnahme.

Wanderreiten2 Wir als Rittführer haben uns besondere Fähigkeiten und Kenntnisse zum Beispiel in Lederreparatur, Pflanzen-, Ernährungs- und Futterkunde, Medizin und Tiermedizin, Hufbeschlag, regionale Kultur, Versicherung etc. angeeignet, um einen sicheren und entspannten Ritt auch in Notfällen für alle Mitreiter gewähren zu können. Die Strecke wird von uns ausführlich vorgeplant und Übernachtungen bei Wanderreittationen angemeldet. Eine spezielle Wanderreiteraustattung wie Satteltaschen, Notbeschlagswerkzeug und Wetterschutz sind für uns selbstverständlich.

Die typischsten Wanderritte gehen übers Wochenende oder sind Kurzurlaube von 4 bis 7 Tage Dauer, manchmal auch länger. Meist reiten wir in Gruppen von 4 bis 6 Personen. Die meisten Ritte dauern etwa acht bis neun Stunden Stunden täglich, davon je nach Strecke ca. 5 bis 6 Stunden im Sattel. In der Regel legen wir dabei zwischen 25 und 30 km zurück. Die Hauptgangart ist Schritt, aber wenn es in der Gruppe passt und es der Weg her gibt, ist ein erfrischender Trab oder ein kleiner Galopp nicht ausgeschlossen. Da Wanderreiten eher eine Form von Erlebnisurlaub ist und kein Hochleistungssport stehen bei uns die KM-Leistungen nicht im Mittelpunkt. Diese variieren daher sehr nach Kondition, Gelände und sportlicher Zielsetzung.
Unser Ziel ist es hingegen die Wunder unserer Natur zusammen mit unserem 4-beinigen Freunden zu entdecken und zu bestaunen.


Geschichtliches:

Im Mittelalter reisten Vornehme und Wohlhabende zu Pferd ähnlich wie heutige Wanderreiter, im Unterschied zum gemeinen Volk, Mönchen und Studenten, die zu Fuß gingen. Jahrhundertelang waren Reisen zu Pferd nichts besonderes.


Die Übersicht unserer Preise findet ihr hier: Unser Angebot